• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt] , Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [ctrl][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab -Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil -Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return -Taste.

Denn Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.

Item 1 of 5
Bildung & Soziales

Kindertagesstätte Naseweis Engelsbrand

Das ehemalige Gaststättengebäude wurde liebevoll umgebaut und energetisch saniert. Die großzügigen Räume und der weitläufige Garten laden zum Spielen, Verstecken und Toben ein.
Das ehemalige Gaststättengebäude wurde liebevoll umgebaut und energetisch saniert. Die großzügigen Räume und der weitläufige Garten laden zum Spielen, Verstecken und Toben ein.

Wir haben die Möglichkeit bis zu 70 Kinder aufzunehmen. Diese werden nach Einschulungsjahrgängen dem Alter entsprechend in Wichtel, Strolche, Rasselbande und Wackelzahnkinder eingeteilt.

Betreuungsangebote

Die Grundbetreuung findet für Kinder unter 3 Jahren (2 ¾ - 3-Jährige) von Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 12:00 Uhr (soweit Plätze vorhanden sind) und ab dem 3. Lebensjahr von Montag bis Freitag von 07:15 - 13:15 Uhr statt.

Für Kinder ab dem 3. Lebensjahr können von Montag bis Donnerstag zwischen 07:15 und 16:45 Uhr bzw. am Freitag zwischen 07:15 Uhr und 14:00 Uhr verschiedene Betreuungsmodule hinzugebucht werden.

Ab September 2022 ändert sich die oben genannte Betreuungszeit von Montag bis Donnerstag von 16:45 Uhr auf 16:00 Uhr.

Pädagogische Arbeit

Unsere Kindertagesstätte "Naseweis" im Ortsteil Engelsbrand ist eine sozialpädagogische Einrichtung und hat neben der Betreuungsaufgabe einen eigenständigen Erziehungs- und Bildungsauftrag im Elementarbereich des Bildungssystems. Die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung des Kindes und die Beratung und Information der Erziehungsberechtigten sind von wesentlicher Bedeutung. Der Kindergarten ergänzt und unterstützt dadurch die Erziehung des Kindes in der Familie.

Unseren Bildungsauftrag sehen wir darin

„Das Leben anzuregen - und es sich dann frei entwickeln zu lassen - hierin liegt die erste Aufgabe des Erziehers“

Maria Montessorie

  • Jedem Kind, eine anregende und herausfordernde Umgebung zu bieten, in der es seine Interessen einbringen und umsetzen kann. Eine Umgebung, die es ermöglicht eine individuelle Reifung und Entwicklung stattfinden zu lassen, persönliche Erfahrungen zu machen und eigene Wege zu finden.
  • Die Lust am Lernen zu wecken und zu erhalten.
  • Durch Beobachtung und Dokumentation die kindlichen Ressourcen und den jeweiligen Bildungs- und Entwicklungsstand zu erkennen. Daraus werden individuelle Lernangebote erarbeitet, um das Kind in seiner persönlichen Entwicklung zu stärken, zu fördern und weiterzubringen. Dabei werden Interessen, Fragen und Themen der Kinder aufgenommen.
  • Dem Kind einerseits genügend Sicherheit und emotionale Geborgenheit zu bieten, anderseits den nötigen Freiraum zu schaffen, um Neues zu erobern.
  • Jedem Kind die Möglichkeit zu geben, im Gruppenleben Gemeinschaft zu erfahren, von und mit anderen Kindern zu lernen und Kompetenzen anderer anzunehmen, die eigenen zu stärken und weiterzugeben.
  • Normen, Werte und Regeln zu vermitteln und vorzuleben.
  • Sich Einfühlungsvermögen und Mitgefühl anzueignen, Gefühle anderer Menschen wahrzunehmen, zu akzeptieren und angemessen darauf zu reagieren. Erleben, dass eigene Gefühle respektiert werden.
  • Durch Elterngespräche und regelmäßigen Austausch zwischen Erzieherinnen und Bezugsperson eine Bildungs- und Erziehungsgemeinschaft aufzubauen.

Ein wichtiges Anliegen ist uns die Vermittlung einer umfassenden Wertekultur, indem wir Werte vorleben und diese mit den Kindern im Alltag erleben. In Ritualen sehen wir die Chance, den Kindern eine innere Stabilität für ihren Lebensweg mitzugeben. Unsere pädagogischen Angebote und Projekte sollen die Kinder auffordern zu eigenem Fühlen, Denken, Glauben und Handeln.

In unserer Einrichtung arbeiten wir teiloffen, es gibt 3 Stammgruppen. Die Raumzugehörigkeit und Bezugserzieher sind für viele Kinder wichtig. Die Bedürfnisse, die Geborgenheit und Überschaubarkeit, vor allem für die jüngeren Kinder wird dadurch mitberücksichtigt.

Um der Freiheit und der kindlichen Selbstbestimmung gerecht werden zu können, geben wir morgens den Kindern, die möchten, die Möglichkeit da zu spielen, wo sie wollen. In dieser Freispielphase können die Kinder selbstständig und eigenverantwortlich die Räume und ihre Spielpartner wählen. Alle Kinder erhalten so die Möglichkeit, sich kennenzulernen und miteinander zu spielen. Im Spiel entfalten sie ihre Persönlichkeiten, durchlaufen Entwicklungsprozesse, entwickeln soziale Kompetenzen, bahnen Freundschaften an, stärken ihre Selbstständigkeit.

Nach dem Aufräumen treffen sich die Kinder in ihrer Stammgruppe zum gemeinsamen Vesper und anschließendem Morgenkreis.

In der Gruppenphase erhält das Kind unterstützende Hilfe durch Strukturen, feste Zeiten für gezielte Angebote im Tagesablauf und das Gemeinschaftsleben in der eigenen Gruppe.

Die Kinder können in diesen Stammgruppen besser beobachtet und gefördert werden. Durch die Teilöffnung ist trotzdem ein regelmäßiger, gut strukturierter Austausch der Erzieherinnen über alle Kinder möglich.

Je nach Projekt arbeiten wir mit den Kindern in Altersgruppen, bieten gruppeninterne oder gruppenübergreifende Angebote an. So können die Kinder die Vorteile der Gruppen und auch das Potenzial der offenen Arbeit in der morgendlichen Freispielzeit nutzen.

Unsere naturnahe Umgebung bietet uns hier eine Vielfalt an Angeboten für die Bildungsarbeit. So unterstützen und ermutigen wir die Kinder, eigenständig und selbstbewusst zu werden und zu sein. Da Bildung ohne Beziehung nicht möglich ist, ist für uns ein liebevoller Umgang wichtig.

Unsere Leitgedanken

„Mit allen Sinnen spielen ist sinnvolles Spielen, heißt sich in die Welt zu begeben und sich mit ihr auseinanderzusetzen.“

Renate Zimmer

  • Uns Erzieher/innen ist es wichtig/bedeutsam den Kindern eine liebevolle und aufgeschlossene Atmosphäre zu bieten. Wir achten auf die Einzigartigkeit jedes einzelnen Kindes und nehmen es in seiner Eigenart an.
  • Wir unterstützen sie in ihrer Entwicklung und sozialen Kompetenz.
  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln der Kinder steht in unserer Einrichtung im Vordergrund.
  • Wir vermitteln christliche Grundwerte
  • Unserer Einrichtung ist ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Eltern und Erziehern wichtig. Dieses wird unterstützt durch den persönlichen Kontakt und regelmäßige Elterngespräche.
  • Wir gestalten unsere Arbeit für die Öffentlichkeit transparent.
  • Der Bildungsauftrag ist Grundlage unserer pädagogischen Arbeit. 

Öffnungszeiten

In den oben genannten Öffnungszeiten sind die jeweiligen Gruppen oder das Büro unter folgenden Nummern zu erreichen:

Gruppe 1: 07082/9496884                                        Gruppe 2: 07082/9496885

Gruppe 3: 07082/9496886                                         Büro:        07082/50439

Sollten Sie einmal niemanden erreichen, probieren Sie es bitte im Büro, in einer anderen Gruppe oder zu einem späteren Zeitpunkt.

Kontakt

Kindergartenleiterin: Nadja Poetzsch
Ludwig-Hummel-Weg 1
75331 Engelsbrand

kita-naseweis@engelsbrand.de (Leitung)

kita-naseweis-2@engelsbrand.de (Erzieherinnen)

Kontakt

Kindergartenleiterin: Nadja Poetzsch
Ludwig-Hummel-Weg 1
75331 Engelsbrand
Anfahrt planen

Telefon: 07082 50439
kita-naseweis@engelsbrand.de

Nichts gefunden?