• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt] , Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [ctrl][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab -Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil -Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return -Taste.

Denn Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.

Item 1 of 5
Aktuelles & Informatives

Informationen zum eingeschränkten Regelbetrieb in den Kindergärten

Notbetreuung Kitas
Notbetreuung Kitas
Liebe Eltern, wie Sie sicherlich den Medien entnommen haben, hat das Kultusministerium Baden-Württemberg vor einigen Tagen verkündet, dass ab dem 18.05.2020 ein eingeschränkter Regelbetrieb für die Kitas in Baden-Württemberg grundsätzlich rechtlich ermöglicht werden wird.

Für uns Eltern bedeutet das, dass wir hierdurch bald wieder ein Stück Normalität erleben dürfen. Gerade für Familien waren die vergangenen Wochen eine große Herausforderung. Da ich selbst Vater einer fünfjährigen Tochter bin dürfen Sie mir glauben, dass ich das absolut bestätigen und nachfühlen kann! Auch für unsere Kinder muss schnellstmöglich wieder ein Stück Normalität einkehren, indem sie wieder mit gleichaltrigen Kindern zusammenkommen und gemeinsam spielen können.

Fakt ist aber auch: Die Gefahr, die vom Coronavirus ausgeht ist noch nicht gebannt und die Rechtsgrundlage, auf deren Basis wir als Gemeinde den eingeschränkten Regelbetrieb anbieten können ist Stand heute noch nicht geschaffen. Es tut mir sehr leid, dass durch die mediale Berichterstattung der vergangenen Tage hier möglicherweise eine falsche Erwartungshaltung aufgebaut wurde. Für mich steht hier das Wohl der durch uns betreuten Kinder und das Wohl unserer Erzieherinnen an erster Stelle.

Wie Sie sich sicher vorstellen können, ist die Vorbereitung auf einen eingeschränkten Regelbetrieb nicht einfach kurzfristig umzusetzen. Ich bin daher sehr froh, dass Frau Ministerin Dr. Susanne Eisenmann nochmals klargestellt hat, dass mit der grundsätzlichen rechtlichen Möglichkeit der weiteren Öffnung des Betreuungsangebotes ab dem 18.05.2020 nicht einhergeht, dass die Kommunen im Land dies zu diesem Datum auch bereits leisten können.

So können auch wir Ihnen dieses Angebot nicht bereits am kommenden Montag bereitstellen. Gerade wir als kleine Gemeinde benötigen die organisatorische Vorlaufzeit, um Ihnen und Ihren Kindern die schrittweise Rückkehr in den Regelbetrieb auch sinnvoll zu ermöglichen. Nicht zuletzt gehen wir davon aus, dass weiterhin sehr restriktive Regeln in der neuen Verordnung enthalten sein werden. Dies beispielsweise bezogen auf die Gruppengröße, die weiterhin nur 50 Prozent der Kinderzahlen im Normalbetrieb betragen soll. Weiterhin können nicht alle Erzieherinnen für die Betreuung eingeplant werden, da auch diese teilweise zur Risikogruppe gehören.

Sie sehen also, die vom Kultusministerium in Aussicht gestellte freie Handhabe bei der Organisation des eingeschränkten Regelbetriebs kann auch unerwünschte Auswirkungen haben, indem beispielsweise unter Umständen nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden können.

Maßgeblich sind die individuellen räumlichen und personellen Kapazitäten jeder einzelnen Gemeinde. Zu Ihrer weiteren detaillierten Information habe ich Ihnen die Pressemitteilung des Kultusministeriums beigefügt.

Auf der anderen Seite bietet sich uns durch die individuelle Organisation der Betreuung aber die Möglichkeit, für Sie ein Angebot vorzubereiten, das auf die Bedürfnisse Ihrer Kinder eingeht und gleichzeitig unsere Kapazitäten als Gemeinde berücksichtigt.

Sobald uns der rechtliche Rahmen für den eingeschränkten Regelbetrieb vorliegt, werden mein Team und ich uns sofort an die Umsetzung machen. Oder, wie ich bereits einer Mutter auf Ihre Anfrage geantwortet habe: Wir stehen in den Startlöchern, um unseren Engelsbrander Kindern möglichst schnell ein gutes Betreuungsangebot zu machen!
Ich versichere Ihnen, dass meine gesamte Verwaltung und ich persönlich alles dafür tun, um Ihnen schnellstmöglich konkrete und valide Informationen zur Erweiterung der Betreuung zukommen zu lassen und dies dann auch zeitnah umzusetzen.
Hierfür bitte ich Sie um noch etwas Geduld und um Ihr Verständnis und möchte Ihnen bereits heute für beides danken.
Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Ihr 

Thomas Keller

Bürgermeister

Nichts gefunden?