• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt], Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [ctrl][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab-Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil-Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return-Taste.

Denn Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.

Item 1 of 5
Freizeit & Vereine

Infoabend - Eigene PV-Anlage hilft zu sparen

Donnerstag, 12.03.2020, 19:00 Uhr
Gemeinde Engelsbrand und Energiegruppe Engelsbrand
Vereinszimmer der Mehrzweckhalle

Vielerorts wird der Strompreis im kommenden Jahr auf ein neues Allzeithoch ansteigen und Haushalte durchschnittlich mit rund 31,5 Cent pro Kilowattstunde belasten. Geht man zurück auf den Strompreis im Jahr 2000 (13,94 Ct/kWh) ist dieser seither um 125 Prozent gestiegen, eine Teuerung von über 6 Prozent pro Jahr.

Für kühle Rechner sollte dies die Gelegenheit sein, über die Anschaffung einer Photovoltaik-anlage mit Batteriespeicher nachzudenken.

Die Gemeinde Engelsbrand und die Energiegruppe Engelsbrand haben Udo Mürle, Inhaber von Elektro Mürle in Pforzheim-Huchenfeld eingeladen, in einem Vortrag die wesentlichen Elemente und Vorteile von Photovoltaikanlagen mit Batteriespeicher vorzustellen.

In seinem Vortrag wird Hr. Mürle beleuchten, was bei der Planung grundsätzlich zu beachten ist und wie eine hohe Planungs- und Ausführungsqualität der verwendeten Komponenten (Module, Kabel, Anschlüsse) sichergestellt werden kann. Außerdem wird darauf eingegangen, welchen Einfluss die Ausrichtung und die Verschattung der Module sowie die Auswahl des richtigen Wechselrichters auf die Jahreserträge der Anlage haben.

Ein wesentlicher Teil des Vortrags befasst sich mit Batteriespeichern. Denn das Ziel einer eigenen PV-Anlagen sollte stets sein, die maximale Unabhängigkeit von externem Energiebezug durch eine hohe Eigenversorgung bzw. hohen Autarkiegrad (bis zu 80 Prozent) zu gewährleisten. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn Wärmepumpen, Elektroautos und -fahrräder etc. in die Planung bzw. Solarenergieversorgung mit einzubeziehen sind.

All dies führt schließlich zu weiteren wichtigen Fragen, was eine PV-Anlage kostet, wie sie sich amortisiert, was der selbsterzeugte Strom im Vergleich zum Netzstrom tatsächlich kostet, welche Förderungen es gibt und wie umweltfreundlich die Komponenten, auch in Bezug auf die Entsorgung sind. Und - was für die Neuanschaffung einer kompletten PV-Anlage mit Speicher gilt, ist grundsätzlich auch bei der Nachrüstung zu beachten.

Nichts gefunden?