Kostenlose Energieberatung im Rathaus Grunbach

Ein Haus energetisch modernisieren und Fördermittel beantragen

Kostenlose Energieberatung im Rathaus Grunbach

Ein Haus energetisch modernisieren und Fördermittel beantragen

Wer sein Haus energetisch auf Vordermann bringt, spart nicht nur Heizkosten sondern reduziert damit auch den Ausstoß von Kohlenoxid. „Ein solches Engagement unterstützt der Staat mit einem umfangreichen Förderprogramm“ sagt Björn Ehrismann, Klimaschutzmanager des Energie- und Bauberatungszentrums (ebz.).

Die Fördermittel der KfW oder des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) können als Zuschüsse oder verbilligte Darlehen gewährt werden. Je nach Umfang der Modernisierungen betragen die Zuschüsse zwischen 10 und 30 Prozent der Kosten für die Maßnahmen. Verschiedene Bereiche des Hauses oder der Wohnung können energetisch modernisiert werden: Wärmedämmung von Wänden und/oder dem Dach, Austausch von Fenstern, Optimierung der Heizung sowie Einbau von Lüftungstechnik. Dabei kann sich die energetische Modernisierung auf das ganze Haus oder nur einzelne Eigentumswohnungen beziehen. In beiden Fällen profitiert der Wohnungseigentümer von den Förderprogrammen der KfW.
Individuelle, kostenlose Beratung zu allen Fragen des Energiesparens bieten die Energieberater der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg und des ebz.

Am Mittwoch, 16. Oktober 2019 steht Ihnen – wie jeden 3. Mittwoch im Monat - von 16-18 Uhr im Rathaus Grunbach im Sitzungszimmer (2. OG) eine geschulte und unabhängige Energieberaterin vom Energie- und Bauberatungszentrum ebz. Pforzheim/Enzkreis zur Verfügung. Eine Beratung dauert etwa 60 Minuten. Wenn Sie einen Termin wünschen, dann melden Sie sich bitte bis zum 10. Oktober 2019 bei Herrn Herb über die Telefonnummer 07235 9324-11 oder per Mail unter andreas.herb@engelsbrand.de an. Für die Beratung ist es hilfreich, die Strom- und Heizkostenabrechnung oder auch Baupläne zum Termin mitzubringen, damit einzelfallbezogen beraten werden kann. Das Angebot ist dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie über die Verbraucherzentrale kostenlos.

Die Beratung kann sowohl für Mietwohnungen, Neubauten als auch für eine anstehende Sanierung oder bei einer angedachten Anschaffung von Anlagen zur Nutzung von erneuerbaren Energien in Anspruch genommen werden.

Bei weiterem Beratungsbedarf kann bei dieser Gelegenheit ein Termin für eine vertiefte Energieberatung vor Ort am Bau- oder Wohnobjekt vereinbart werden. Die angebotenen Checks der Verbraucherzentrale reichen von Basis-, Heiz-, Solarwärme-, Gebäude- bis hin zum Detail-Check und dem Eignungscheck Solar. Dabei gibt der geschulte Energieberater eine fundierte Einschätzung je nach Bedarf der energetischen Situation, des Heizsystems, der Gebäudehülle oder der solarthermischen Anlage. Dazu erhalten Sie einen Kurzbericht mit Ergebnissen des Checks und Handlungsempfehlungen.

Nächste Beratungstermine:

Mi, 20. November 2019, 16-18 Uhr

Mi, 18. Dezember 2019, 16-18 Uhr

Mi, 15. Januar 2020, 16-18 Uhr

Terminvereinbarung:

Telefonnummer: 07235 9324-11

E-Mail: andreas.herb@engelsbrand.de

Kontakt

ebz. Energie- und Bauberatungszentrum Pforzheim/Enzkreis gGmbH

Am Mühlkanal 16

75172 Pforzheim

Telefon: +49 (0) 7231 3971 3600

Fax: +49 (0) 7231 39 71 30 19

info@ebz-pforzheim.de

www.ebz-pforzheim.de

Das ebz Energie- und Bauberatungszentrum Pforzheim Enzkreis informiert Bauherren individuell, produkt- und herstellerneutral über alle Themen rund ums energiesparende Bauen und Renovieren. Wer ein Bau- oder Umbauprojekt plant, kann sich bei den erfahrenen Energieberatern wertvolle Tipps holen.